• OKTOBER 2021
  • Vortrag und Gespräch

    Out of Office. 25 Jahre VP Bank Kunststiftung

    Einblick in die Ausstellungsplanung
    mit Christiane Meyer-Stoll und Henrik Utermöhle, Kuratorin und Kurator der Ausstellung

    In Kooperation mit der Liechtensteinischen Kunstgesellschaft.

    Aufgrund von Instandhaltungsarbeiten bleibt das Kunstmuseum Liechtenstein mit Hilti Art Foundation ab 16. September 2021 für einige Wochen geschlossen. Am 11. November 2021 – dem 21. «Geburtstag» des Kunstmuseums – findet die grosse Wiedereröffnung des Hauses mit drei neuen Ausstellungen statt.

    Einblicke hinter die Kulissen und Ausblicke auf die geplanten Ausstellungen vermittelt eine Veranstaltungsreihe, welche das Kunstmuseum Liechtenstein in Kooperation mit der Liechtensteinischen Kunstgesellschaft während der Schliesszeit durchführt. Im Abstand von zwei Wochen lassen Kuratorinnen und Kuratoren sowie die Leitungen der Kunstvermittlung und der Museumstechnik in die laufenden Vorbereitungen blicken.

    Die Veranstaltungen finden im Café im Kunstmuseum statt, das auch während der temporären Schliessung des Museums geöffnet bleibt. Eintritt frei, mit Apéro.

     

    Es gelten die Covid-19-Schutzmassnahmen.

    Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, wir bitten um Anmeldung unter +423 235 03 00 oder direkt hier:

    zur Online-Anmeldung
  • NOVEMBER 2021
  • Vortrag und Gespräch

    Rivane Neuenschwander. knife does not cut fire

    Einblick in die Ausstellungsplanung
    mit Christiane Meyer-Stoll, Kuratorin der Ausstellung, und Susanne Kudorfer, Leitung Kunstvermittlung

    In Kooperation mit der Liechtensteinischen Kunstgesellschaft.

    Aufgrund von Instandhaltungsarbeiten bleibt das Kunstmuseum Liechtenstein mit Hilti Art Foundation ab 16. September 2021 für einige Wochen geschlossen. Am 11. November 2021 – dem 21. «Geburtstag» des Kunstmuseums – findet die grosse Wiedereröffnung des Hauses mit drei neuen Ausstellungen statt.

    Einblicke hinter die Kulissen und Ausblicke auf die geplanten Ausstellungen vermittelt eine Veranstaltungsreihe, welche das Kunstmuseum Liechtenstein in Kooperation mit der Liechtensteinischen Kunstgesellschaft während der Schliesszeit durchführt. Im Abstand von zwei Wochen lassen Kuratorinnen und Kuratoren sowie die Leitungen der Kunstvermittlung und der Museumstechnik in die laufenden Vorbereitungen blicken.

    Die Veranstaltungen finden im Café im Kunstmuseum statt, das auch während der temporären Schliessung des Museums geöffnet bleibt. Eintritt frei, mit Apéro.

     

    Es gelten die Covid-19-Schutzmassnahmen.

    Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, wir bitten um Anmeldung unter +423 235 03 00 oder direkt hier:

    zur Online-Anmeldung
  • Vernissage

    Rivane Neuenschwander
    knife does not cut fire

  • Vernissage

    Körper – Geste – Raum
    Werke aus der Hilti Art Foundation

  • Vernissage

    Out of Office
    25 Jahre VP Bank Kunststiftung

  • Sonderveranstaltung

    Tag der offenen Tür

    Eintritt frei!

  • Sonderveranstaltung

    Tag der offenen Tür

    Eintritt frei!

  • Einführung für Lehrpersonen

    Rivane Neuenschwander
    knife does not cut fire

    mit Susanne Kudorfer und Klara Frick
    In Kooperation mit der PH Vorarlberg.

    Wir laden Sie ein, die aktuellen Ausstellungen kennenzulernen und stellen Möglichkeiten der Vermittlung vor.

    Wasser tröpfelt von Eimer zu Eimer und füllt dabei den ganzen Ausstellungsraum mit ungewohnten Klängen. Eine Wand voll mit bunten Bändern erwartet die Besucherinnen und Besucher. Sie empfangen darauf den Wunsch eines Menschen und geben einen eigenen weiter. Kinder benennen ihre Ängste und gestalten Umhänge, die sie davor schützen.

    Rivane Neuenschwanders Werk ist geprägt von einem hohen Interesse an kulturellen, psychologischen und soziologischen Fragestellungen, an Prozessen in der Natur und globalen Zusammenhängen. Dabei ist ihren Arbeiten eine zutiefst philosophische Betrachtungsweise zu eigen, in der der menschliche Blick relativiert wird, sei es gegenüber dem Verlauf der Zeit, der Kraft des Windes oder etwa der Bewegungsspur einer Schnecke.


    Uhrzeit
    18.00–20.00 Uhr

    Leitung
    Susanne Kudorfer und Klara Frick


    Für Lehrpersonen aus Liechtenstein, Österreich und der Schweiz kostenlos, für alle Veranstaltungen ist die Teilnehmerzahl beschränkt, wir bitten um Anmeldung bei der PH Vorarlberg.

  • DEZEMBER 2021
  • Einführung für Lehrpersonen

    Rivane Neuenschwander
    knife does not cut fire

    mit Susanne Kudorfer und Klara Frick
    In Kooperation mit dem Schulamt Liechtenstein.

    Wir laden Sie ein, die aktuellen Ausstellungen kennenzulernen und stellen Möglichkeiten der Vermittlung vor.

    Wasser tröpfelt von Eimer zu Eimer und füllt dabei den ganzen Ausstellungsraum mit ungewohnten Klängen. Eine Wand voll mit bunten Bändern erwartet die Besucherinnen und Besucher. Sie empfangen darauf den Wunsch eines Menschen und geben einen eigenen weiter. Kinder benennen ihre Ängste und gestalten Umhänge, die sie davor schützen.

    Rivane Neuenschwanders Werk ist geprägt von einem hohen Interesse an kulturellen, psychologischen und soziologischen Fragestellungen, an Prozessen in der Natur und globalen Zusammenhängen. Dabei ist ihren Arbeiten eine zutiefst philosophische Betrachtungsweise zu eigen, in der der menschliche Blick relativiert wird, sei es gegenüber dem Verlauf der Zeit, der Kraft des Windes oder etwa der Bewegungsspur einer Schnecke.


    Uhrzeit
    18.30–20.30 Uhr

    Leitung
    Susanne Kudorfer und Klara Frick


    Für Lehrpersonen aus Liechtenstein, Österreich und der Schweiz kostenlos. Für alle Veranstaltungen ist die Teilnehmerzahl beschränkt, wir bitten um Anmeldung über das Schulnetz FL.

  • JANUAR 2022
  • Einführung für Lehrpersonen

    Körper – Geste – Raum
    Werke aus der Hilti Art Foundation

    mit Susanne Kudorfer und Klara Frick
    In Kooperation mit dem Schulamt Liechtenstein.

    Wir laden Sie ein, die aktuellen Ausstellungen kennenzulernen und stellen Möglichkeiten der Vermittlung vor.

    Was drücken Bewegungen aus? In Bildern und als Skulpturen erscheinen Körper zum Beispiel tänzerisch, zart oder kraftvoll, mit zurückhaltenden und ausdrucksstarken Gesten. Die Bewegung einer Hand wirkt als Darstellung, sie bringt aber auch künstlerische Werke hervor. Lucio Fontana schlitzt eine Leinwand auf, Callum Innes zersetzt mit ruhigem Strich einen Teil seiner Malereien.

    Welche Räume erzeugen Körper und Gesten in Kunstwerken? Ist der Raum Voraussetzung für die Anwesenheit des Körpers? Bildet die Geste eine Verbindung zwischen Körper und Raum? Und wie wirken sich Ausdrucksform und Sinn der Geste auf die Erscheinungsweise von Körper und Raum aus? Diese Fragen zielen nicht allein auf die Kunst, sondern auch auf die menschliche Sinneswahrnehmung im Allgemeinen.


    Uhrzeit
    17.30–19.30 Uhr

    Leitung
    Susanne Kudorfer und Klara Frick


    Für Lehrpersonen aus Liechtenstein, Österreich und der Schweiz kostenlos. Für alle Veranstaltungen ist die Teilnehmerzahl beschränkt, wir bitten um Anmeldung über das Schulnetz FL.

  • MÄRZ 2022
  • Einführung für Lehrpersonen

    Körper – Geste – Raum
    Werke aus der Hilti Art Foundation

    mit Susanne Kudorfer und Klara Frick
    In Kooperation mit der PH Vorarlberg.

    Wir laden Sie ein, die aktuellen Ausstellungen kennenzulernen und stellen Möglichkeiten der Vermittlung vor.

    Was drücken Bewegungen aus? In Bildern und als Skulpturen erscheinen Körper zum Beispiel tänzerisch, zart oder kraftvoll, mit zurückhaltenden und ausdrucksstarken Gesten. Die Bewegung einer Hand wirkt als Darstellung, sie bringt aber auch künstlerische Werke hervor. Lucio Fontana schlitzt eine Leinwand auf, Callum Innes zersetzt mit ruhigem Strich einen Teil seiner Malereien.

    Welche Räume erzeugen Körper und Gesten in Kunstwerken? Ist der Raum Voraussetzung für die Anwesenheit des Körpers? Bildet die Geste eine Verbindung zwischen Körper und Raum? Und wie wirken sich Ausdrucksform und Sinn der Geste auf die Erscheinungsweise von Körper und Raum aus? Diese Fragen zielen nicht allein auf die Kunst, sondern auch auf die menschliche Sinneswahrnehmung im Allgemeinen.


    Uhrzeit
    18.00–20.00 Uhr

    Leitung
    Susanne Kudorfer und Klara Frick


    Für Lehrpersonen aus Liechtenstein, Österreich und der Schweiz kostenlos. Für alle Veranstaltungen ist die Teilnehmerzahl beschränkt, wir bitten um Anmeldung bei der PH Vorarlberg.