09. Juni – 01. Oktober 2006

TRANSFORMATION. Aus eigner Sammlung

Ausstellungsansicht, Kunstmuseum Liechtenstein, 2006  Ausstellungsansicht, Kunstmuseum Liechtenstein, 2006
„Transformation“ widmet sich Verwandlungsprozessen: Dabei nimmt die Ausstellung den Besucher mit Bildern unserer Gesellschaft, der Natur und des Menschen auf eine Reise mit, lässt ihn eintauchen in die Verwandlungen unseres täglichen Daseins und veranschaulicht sein – des Menschen – Potential.

Das Wagnis des Aufbrechens und der Veränderung zeigt sich in Werken des 17. Jahrhunderts bis hin zur Gegenwart. Zu sehen sind unter anderem Werke von Absalon, Joseph Beuys, Umberto Boccioni, Louise Bourgeois, Gustave Courbet, Tony Cragg, Rineke Dijkstra, Otto Freundlich, Paul Gauguin, Olafur Gislason, Thomas Hirschhorn, Meindert Hobbema, Rebecca Horn, Annemarie Jehle, Fabian Marcaccio, Rita McBride, Mario Merz, Piet Mondrian, Emil Nolde, Julian Opie, David Reed, Simon Starling, Rosemarie Trockel.

Das Kunstmuseum Liechtenstein versteht seine Sammlung als inhaltliches Zentrum seiner Arbeit. Daher präsentiert das Haus seit der Eröffnung die Sammlung mit den Dauerleihgaben im dialogischen Prinzip. In thematisch ausgerichteten Präsentationen steht die geistige Aktualität der Kunstwerke im Vordergrund.
Transformation 2_150x100.jpg
Transformation 3_150x100.jpg
Transformation 4_150x100.jpg
Ausstellungsansicht, Kunstmuseum Liechtenstein, 2006
Vernissage
 Donnerstag, 8. Juni 2006, 18 Uhr  
Begleitprogramm:
 Sonntag, 25. Juni 2006, 14 – 16 Uhr   Familien

Familiensonntag


 Donnerstag, 29. Juni 2006, 18 Uhr   Vortrag

Das Museum ist tot - lang lebe das Museum

von Edelbert Köb, Direktor Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien

 Donnerstag, 6. Juli 2006, 18 Uhr   Workshop

Schläft ein Lied in allen Dingen

mit Beat Gugger, freier Kurator, Burgdorf und München

 Dienstag, 8. August 2006, 13:30 – 17 Uhr   Sonderveranstaltung

Sommeratelier

für Kinder von 6 bis 12 Jahren

 Donnerstag, 31. August 2006, 18 Uhr   Konzert

Brücken von Stille zu Stille

mit Marie-Louise Dähler, Cembalo, und Paul Giger, Violine und Violino d\'amore

 Samstag, 2. September 2006, 11 – 16 Uhr   Kunstsamstag

Kunstsamstag

mit Anette Philp

 Sonntag, 17. September 2006, 14 – 16 Uhr   Familien

Familiensonntag


 Donnerstag, 28. September 2006, 18 Uhr   Führung und Gespräch

Mensch Verwandlungen

mit Michaela Wendt, Schauspielerin und Vorleserin, Bern