18. Februar – 22. Mai 2005

VON PAUL GAUGUIN BIS IMI KNOEBEL. Werke aus der Hilti art foundation

Zum ersten Mal in ihrer noch jungen Geschichte stellt sich die Sammlung der Hilti art foundation der Öffentlichkeit vor. Die Ausstellung "Von Paul Gauguin bis Imi Knoebel - Werke aus der Hilti art foundation" umfasst circa 60 Gemälde und Skulpturen der Zeit von 1880 bis zur Gegenwart.

Das Kunstmuseum Liechtenstein arbeitet bereits seit einigen Jahren eng mit der Hilti art foundation zusammen. Die Ausstellung im Kunstmuseum Liechtenstein gewährt nun erstmals einen umfassenden Blick auf den derzeitigen Sammlungsbestand. Neben Gauguin und Knoebel, die den äußeren zeitlichen Rahmen der Ausstellung abstecken, sind Werke der Künstler der klassischen Moderne wie Umberto Boccioni, Lyonel Feininger, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Fernand Léger, Piet Mondrian, Pablo Picasso und Karl Schmidt-Rottluff zu sehen. Die Kunst ab 1945 bis heute repräsentieren Künstler wie Max Bill, Lucio Fontana, Alberto Giacometti, Gottfried Honegger, Günther Uecker, Piero Manzoni und Mark Rothko. Die Ausstellung zeigt die Vielfalt wichtiger Kunstströmungen vom späten 19. bis zum frühen 21. Jahrhundert ebenso wie den individuellen Geschmack und die persönlichen Vorlieben eines privaten Sammlers.
Gaugin-Knoebel 2_150x100.jpg
2153.jpg
Gaugin-Knoebel 4_150x100.jpg
Katalog
Vernissage
 Donnerstag, 17. Februar 2005, 18 Uhr  
Begleitprogramm:
 Donnerstag, 3. März 2005, 12:30 Uhr   Kunst-Sandwich

Zu ausgewählten Werken

20 Minuten Kurzführung in der Mittagspause

 Donnerstag, 10. März 2005, 12:30 Uhr   Kunst-Sandwich

Zu ausgewählten Werken

20 Minuten Kurzführung in der Mittagspause

 Donnerstag, 17. März 2005, 12:30 Uhr   Kunst-Sandwich

Zu ausgewählten Werken

20 Minuten Kurzführung in der Mittagspause

 Donnerstag, 14. April 2005, 12:30 Uhr   Kunst-Sandwich

Zu ausgewählten Werken

20 Minuten Kurzführung in der Mittagspause

 Donnerstag, 14. April 2005, 18 Uhr   Gespräch

Privates Sammeln

mit Michael Hilti, Hilti Art Foundation, und Gerwig Epkes, Redakteur SWR

 Donnerstag, 21. April 2005, 12:30 Uhr   Kunst-Sandwich

Zu ausgewählten Werken

20 Minuten Kurzführung in der Mittagspause

 Donnerstag, 28. April 2005, 12:30 Uhr   Kunst-Sandwich

Zu ausgewählten Werken

20 Minuten Kurzführung in der Mittagspause

 Donnerstag, 28. April 2005, 18 Uhr   Gespräch

Sammlungskultur

mit Ursula Perucchi-Petri, Carla Schulz-Hoffmann und weitere

 Samstag, 30. April 2005, 14 – 16:00 Uhr   Sonderveranstaltung

Kunst-Zviere

ein Nachmittag im Kunstmuseum mit Kaffee und Kuchen
Mit Ingrid Adamer und Dagmar Islitzer

 Donnerstag, 12. Mai 2005, 12:30 Uhr   Kunst-Sandwich

Zu ausgewählten Werken

20 Minuten Kurzführung in der Mittagspause

 Donnerstag, 12. Mai 2005, 18 Uhr   Vortrag

Neurotische Ordnung Sammeln als Mehr-Ebenen-Spiel im Raum der Zeit

von Birger Priddat, Professor für Politische Ökonomie Zeppelin University, Friedrichshafen

 Donnerstag, 19. Mai 2005, 12:30 Uhr   Kunst-Sandwich

Zu ausgewählten Werken

20 Minuten Kurzführung in der Mittagspause

 Donnerstag, 19. Mai 2005, 18 Uhr   Vortrag

Auf dem Weg zur Gegenstandslosigkeit - Wagnis und Erfüllung in der Malerei von Kandinsky, Mondrian und Rothko

von Uwe Wieczorek, Kurator Hilti Art Foundation