Die Anfänge der Kunstsammlung der VP Bank gehen auf den damaligen Generaldirektor Dr. Heinz Batliner zurück, der in den 1970er-Jahren begann, für die Bank Kunstwerke anzukaufen.

Sein Ziel war eine Integration der Kunst in die Arbeitswelt: Kunst sollte nicht in einem Depot  gelagert, sondern in den Räumlichkeiten der Bank Kunden und Mitarbeitenden zugänglich gemacht werden. Ein Grundsatz, der bis heute Gültigkeit hat. Im Rahmen der 1996 gegründeten VP Bank Kunststiftung wurde ein geschärftes Sammlungskonzept erarbeitet bei dem sich die Malerei zum Kern der Sammlung herausbildete. Seither konzentrieren sich die Ankäufe auf Positionen im nichtgegenständlichen Bereich der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart. Die VP Bank Kunststiftung fördert dabei internationale sowie regionale zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler. Ebenso sammelt sie Werke von Künstlerinnen und Künstlern aus Liechtenstein, wie z.B. Bruno Kaufmann, Georg Malin oder Hanna Roeckle, bereits über viele Jahre ihres Schaffens.

Eine Produktion des Kunstmuseum Liechtenstein, kuratiert von Christiane Meyer-Stoll und Henrik Utermöhle.

 

  • Vernissage
  • Do, 11.11.2021
    18.00