Diverse Publikationen

thomas hirschhorn

 
Vierte Publikation in der Reihe "aus der sammlung"

Die Sammlung ist der inhaltliche Kern und Motor, aus dem sich das Profil des Kunstmuseum Liechtenstein seit seiner Gründung im Jahr 2000 wesentlich speist. Aus ihr heraus entwickelt das Museum seine Aktivitäten der Erforschung und Vermittlung. Rationale Ansätze auf der einen Seite und anthropologische Verfahren auf der anderen sind die Leitlinien, die den roten Faden durch die Sammlung zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts spinnen. So treffen künstlerische Konzepte wie etwa jene der abstrakten, der konkreten, minimalistischen und konzeptuellen Kunst auf Vorgehensweisen, wie man sie im Symbolismus, Futurismus und Surrealismus, der Arte Povera sowie der Prozesskunst findet. Besondere Sorgfalt gilt darüber hinaus der Auswahl individueller wegweisender Künstlerpositionen, namentlich seien hier Marcel Duchamp und Joseph Beuys genannt. Innerhalb dieses Leitfadens liegt zudem der Schwerpunkt auf dreidimensionalen Werken: Skulptur, Objekt und Installation.

Diese Publikationsreihe monografischer Hefte widmet sich einzelnen Künstlerinnen und Künstlern und deren in der Sammlung des Kunstmuseum Liechtenstein vertretenen Werken. Die Reihe versteht sich als ein kontinuierlich wachsender Sammlungskatalog.
 
Aus der Sammlung_Hirschhorn_Cover_web.jpg
 
(aus der sammlung 04)

Herausgeber: Friedemann Malsch und Christiane Meyer-Stoll, Kunstmuseum Liechtenstein, 2017
Konzeption der Heftreihe: Christiane Meyer-Stoll und Denise Rigaud
Mit Beiträgen von Kathleen Bühler und Thomas Hirschhorn
Sprache: Deutsch
Masse: 20,5 x 26,5 cm, Softcover
36 Seiten mit farbigen Abbildungen
 
 
Preis: CHF 12.00
In den Einkaufswagen