16. Mai – 31. August 2014

Lens-Based Sculpture. Die Veränderung der Skulptur durch die Fotografie

Duane Hanson, Man with Camera, 1991, Ausstellungsansicht Kunstmuseum Liechtenstein Foto: Ines Agostinelli © Kunstmuseum Liechtenstein Ausstellungsansicht Kunstmuseum Liechtenstein Foto: Ines Agostinelli © Kunstmuseum Liechtenstein Ausstellungsansicht Kunstmuseum Liechtenstein Foto: Ines Agostinelli © Kunstmuseum Liechtenstein Ausstellungsansicht Kunstmuseum Liechtenstein Foto: Ines Agostinelli © Kunstmuseum Liechtenstein
In der Ausstellung "Lens-Based Sculpture" wird das Verhältnis von Fotografie und Skulptur zum ersten Mal aus der Perspektive der Skulpturgeschichte dargestellt.

200 Exponate von mehr als 70 internationalen Künstlerinnen und Künstlern zeigen, wie sich die moderne Skulptur unter dem Impuls der Fotografie vom jahrtausendealten Prinzip der Statue löste und in eine neue künstlerische Praxis verwandelte, der die gesamte Wirklichkeit mit ihren vielfältigen taktilen, räumlichen und medialen Phänomenen zum plastischen Material wird. Die Kamera dient als primäres Werkzeug der Bildhauerei, als Skizzenblock und Hilfsmittel zur Übersetzung von räumlichen und strukturellen Wiedergaben in Masse und Form.

Neben den Werken von Umberto Boccioni, Marcel Duchamp und Raymond Duchamp-Villon, die den Ausgangspunkt für Lens-Based Sculpture markieren, bilden den Kern der Schau Skulpturen, die seit den 1960er-Jahren entstanden sind. Das Spektrum reicht von der hyperrealistischen bis zur immateriellen Plastik, von der skulpturalen Rauminstallation bis zur fiktiven Skulptur, von der performativen Skulptur bis zur Spurensicherung und zu fotomedialen Untersuchungen in Form skulpturaler Apparate. Werke von Tony Cragg, Valie Export, Gilbert & George, Duane Hanson, Rebecca Horn, Joan Jonas, Edmund Kuppel, Ron Mueck, Bruce Nauman, Giuseppe Penone, Roman Signer, Kiki Smith und anderen Künstlerinnen und Künstlern zeigen, in welchem Masse Fotografie und Film das skulpturale Schaffen in Richtung neuer experimenteller und sozialer Kontexte erweitert haben.

Für "Lens-Based Sculpture", kuratiert von Bogomir Ecker, Raimund Kummer, Friedemann Malsch und Herbert Molderings, entwickeln Künstler und Kunstwissenschaftler gemeinsam ungewöhnliche Präsentationsformen. So wird die Rekonstruktion von Duchamps Porte Gradiva [1937] erstmals in ihrer ursprünglichen Form, als durchschreitbarer Türdurchgang, gezeigt. Ausserdem integrieren die Bildhauer Bogomir Ecker und Raimund Kummer zwei Denkräume: Einem Archiv ähnlich, multimedial und dicht bestückt, eröffnen sie zusätzliche Einblicke in die komplexe künstlerische Recherche zu den Phänomenen von "Lens-Based Sculpture".

Es erscheint ein deutsch-englisches Katalogbuch mit Texten von Michel Frizot, Ursula Frohne, Friedemann Malsch, Herbert Molderings, Dietmar Rübel und Annette Tietenberg sowie einem Bildessay von Bogomir Ecker und Raimund Kummer.

Die Ausstellung ist eine Kooperation des Kunstmuseum Liechtenstein und der Akademie der Künste, Berlin.

Lense based Sculpture_ia (5)__500x300.jpg
Ausstellungsansicht Kunstmuseum Liechtenstein Foto: Ines Agostinelli © Kunstmuseum Liechtenstein
Lense based Sculpture_ia (6)__500x300.jpg
Ausstellungsansicht Kunstmuseum Liechtenstein Foto: Ines Agostinelli © Kunstmuseum Liechtenstein
Lense based Sculpture_ia (4)__500x300.jpg
Ausstellungsansicht Kunstmuseum Liechtenstein Foto: Ines Agostinelli © Kunstmuseum Liechtenstein
Vernissage
 Donnerstag, 15. Mai 2014, 18 Uhr Die Veränderung der Skulptur durch die Fotografie 
Öffentliche Führung
 Donnerstag, 22. Mai 2014, 18 Uhr Öffentliche Führung mit Friedemann Malsch
 
 Donnerstag, 21. August 2014, 18 Uhr Öffentliche Führung
 
 Donnerstag, 28. August 2014, 18 Uhr Öffentliche Führung
 
Begleitprogramm:
 Sonntag, 1. Juni 2014, 11 – 12 Uhr   Eine Stunde

Lens-Based Sculpture   

Von der Wissenschaft zur Kunst. Bewegungsfotografie und futuristische Skulptur. Eine Stunde. Mit Friedemann Malsch

 Dienstag, 3. Juni 2014, 14 – 16 Uhr   Kunst 60+

Die Veränderung der Skulptur durch die Fotografie   

mit Barbara Redmann, ohne Anmeldung

 Donnerstag, 12. Juni 2014, 18 Uhr   Vortrag

«Home for my bird» – Aus dem Alltag einer Kunstgiesserei   

von Annina Zimmermann

 Donnerstag, 26. Juni 2014, 12:30 – 13 Uhr   Take Away

Die Veränderung der Skulptur durch die Fotografie   

30 min Kurzführung über Mittag,
immer am letzten Donnerstag im Monat

 Donnerstag, 26. Juni 2014, 18 Uhr   Vortrag

Transformationen des Skulpturbegriffs seit Erfahrung der Fotografie   

von Ursula Frohne
In Kooperation mit der Liechtensteinischen Kunstgesellschaft

 Donnerstag, 3. Juli 2014, 18 Uhr   Vortrag

Die Maschine Mensch   

von Herbert Molderings
In Kooperation mit der Liechtensteinischen Kunstgesellschaft

 Sonntag, 6. Juli 2014, 10 – 17 Uhr   Familien

Reiseziel: Museum!   

Kunstmuseum Spezial

 Sonntag, 3. August 2014, 10 – 17 Uhr   Familien

Reiseziel: Museum!   

Kunstmuseum Spezial

 Dienstag, 19. August 2014, 14 – 16 Uhr   Kunst 60+

Die Veränderung der Skulptur durch die Fotografie   

mit Barbara Redmann, ohne Anmeldung

 Donnerstag, 28. August 2014, 12:30 – 13 Uhr   Take Away

Die Veränderung der Skulptur durch die Fotografie   

30 min Kurzführung über Mittag,
immer am letzten Donnerstag im Monat

 Sonntag, 31. August 2014, 15 Uhr   Finissage

Die Veränderung der Skulptur durch die Fotografie   

Dialogführung mit Bogomir Ecker und Friedemann Malsch