05. März – 15. Juni 2009

Der Blick. Werke aus der Sammlung

 
Der Sammlungsdialog stellt in einer lockeren Anordnung die verschiedenen Möglichkeiten des Blicks in der Kunst vom ausgehenden 16. Jahrhundert bis in die aktuelle Zeit hinein vor.

Aus unzähligen Kunstwerken schauen Augen die Betrachter an: Die Portraitmalerei ist vielleicht die immer noch am weitesten verbreitete Form bildender Kunst. Aber auch jenseits dieser Gattung hat der Blick bis in die Gegenwart hinein nach wie vor eine grosse Bedeutung für Künstler. Er kann innerhalb eines Bildgeschehens inszeniert werden oder den Blick des Betrachters auf das Kunstwerk thematisieren. Dabei spielt die Abwesenheit des Blicks eine nicht zu unterschätzende Rolle. Schliesslich wird immer wieder der Blick der Künstler auf die sie umgebende Welt in den Kunstwerken zum Thema.

Öffentliche Führung
 Donnerstag, 30. April 2009, 18 Uhr mit Friedemann Malsch, Direktor 
 Donnerstag, 24. September 2009, 18 Uhr mit Christina Jacoby 
Begleitprogramm:
 Donnerstag, 26. März 2009, 12:30 – 13 Uhr   Take Away

Take Away zu "Der Blick"

30 min Kurzführung über Mittag,
immer am letzten Donnerstag im Monat