Do 13. Oktober 18:00  Atelier Berlin

Patrick Kaufmann

Künstler berichten von ihren Berlin-Erfahrungen
 
Patrick Kaufmann, Das Wesentliche, 2011.jpg
Patrick Kaufmann, das Wesentliche, 2011
Seit Herbst 2006 bietet das Land Liechtensteiner Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, für mehrere Monate in Berlin, einem der aktuellen Zentren der zeitgenössischen Kunst, zu leben und arbeiten. In loser Folge laden das Kunstmuseum Liechtenstein und die Stabstelle für Kulturfragen Künstlerinnen und Künstler ein, nach ihrem Berlin-Aufenthalt von ihren Eindrücken, Arbeiten und Erfahrungen im Rahmen einer Abendveranstaltung im Museum zu berichten.

Der im Liechtensteinischen Balzers aufgewachsene Künstler Patrick Kaufmann arbeitete von Oktober bis Dezember 2010 im Liechtensteiner Atelier in Berlin. Diese intensive Zeit hat beim Künstler selbst einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen, der sich gegenwärtig in seinen Kunstwerken auswirkt. Ebenso hat die Stadt Berlin eine positive Sogwirkung bei ihm erzielt, seither kehrt er immer wieder in diese Stadt zurück und setzt sich dort mit einem für ihn neuen Medium, der Radierung auseinander. Er berichtet über Erfahrungen und Veränderungen.